Die größten Dateien auf einem Linux/Unix/BSD finden

Festplatte schon wieder fast voll(!?) aber warum? Diskusage hilft mir nicht weiter! Ein Durchsuchen der üblichen Verdächtigen (Verzeichnisse) brachte auch kein Licht ins Dunkle…

Eine „Standard-Lösung“ für das finden der Speicherfresser gibt es nicht, aber wie so oft reichen die Standardbefahle auch aus, wenn man sie richtig verknüpft.

Mit Hilfe von du (DiskUsage)

$ du -a /var | sort -n -r | head -n 10

Damit findest Du die Top10 an Speicherfresser Deiner Festplatte unter Unix-Systemen. Eine Kombination aus: du command |  sort command | head command … und fertig. Lässt sich natürlich noch weiter an Deine Bedürfnisse anpassen

Mit Hilfe von find (Suchen)

$ find . -printf '%s %p\n'| sort -nr | head -10

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.