Kamerahacking leicht gemacht

unabsichtlich offenstehende Webcams gibt im Netz tausende und wir reden nicht von billigen USB-Webcams, sondern von hochauflösenden und z.T. steerbaren IP-Cams. Da die Java-Software herstellerübergreifend Gemeinsamkeiten besitzt, lassen sich ungesicherte Seiten mit Google kinderleicht finden.

Offene Kameras finden – benutzen – steuern:

GOOGELN: „Liveapplet“ …. hunderte von IP-Cams

GOOGELN: „live view-axis“ ..dieses meißt feste nicht bewegbare Cams an Flughäfen, Brücken, Geschäften

GOOGELN: „inurl:“axis-cgi/mjpg““ weitere speziellere Axis-Cams

wer weiter spannen will, noch ein paar Phrasen für google:

  • inurl:“view.htm“
  • inurl:“viewerframe?mode=“
  • inurl:“MultiCameraFrame?Mode=“
  • „/control/userimage.html“
  • „V.Networks[Motion Picture(Java)“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.